Erstelle deinen Coople Lebenslauf

Eines der grundlegendsten Dinge, die du tun musst, bevor du über Coople arbeiten kannst, ist deinen Coople Lebenslauf zu erstellen. Neben einer genauen Identifizierung deiner Person muss Coople überprüfen, ob deine Erfahrungen und Fähigkeiten den Jobs entsprechen, für die du dich bewirbst.

Wir haben dir bereits Tipps zur Optimierung deines Lebenslaufs für eine Jobbewerbung gegeben und dir gezeigt, wie du deinen beruflichen Werdegang und die Infos über deinen Bildungsweg, deine Sozialkompetenzen und dein Fachwissen strukturiert präsentieren kannst. Der Coople Lebenslauf unterscheidet sich jedoch vom gewöhnlichen Lebenslauf, den du an einen potentiellen Arbeitgeber verschicken würdest. Beim Hochladen deines Lebenslaufs für Coople ist es wichtig, dass du folgende Punkte beachtest.

Mehr ist mehr

Im Vergleich zu einer direkten Jobbewerbung gestaltet sich die Bewerbung für einen Coople Job deutlich einfacher. Was Coople unter anderem so attraktiv für Arbeitssuchende und Arbeitgeber macht, ist, dass es den gesamten Prozess der Bewerbungsgespräche überspringt: Mit Coople gelangst du viel schneller an Arbeit! Sobald dein Coople Profil erstellt und vollständig ausgefüllt ist, brauchst du für eine Bewerbung nur noch auf den entsprechenden Button in der Coople App auf deinem Handy zu tippen.

Da wir auf den gesamten Prozess der Bewerbungsgespräche verzichten, ist es wichtig, dass du alle deine Erfahrungen und Fähigkeiten in deinem Coople Lebenslauf aufzählst. Dieses Dokument sollte nicht nur „ausreichende Informationen“ beinhalten – es sollte vielmehr sämtliche für den Job relevante Informationen enthalten.

Was alles in einen Coople Lebenslauf gehört

Auf Coople gibt es tausende verfügbare Jobs. Die gute Nachricht ist, dass du für all diese Jobs nur einen einzigen Coople Lebenslauf benötigst. Genau deshalb ist es so wichtig, sämtliche relevante Joberfahrungen zu erwähnen. Auch wenn du denkst, ein bestimmtes Zertifikat oder z.B. ein freiwilliger Einsatz seien irrelevant, solltest du sie dennoch einfügen, sofern sie dein Fachwissen oder deine Kompetenzen für eine bestimmte Funktion belegen.

Bildung: Zähle sämtliche Bildungsstufen auf (Kantonsschule, Gymnasium, Berufsmaturität, Universität), die du erreicht hast oder gerade absolvierst, inklusive aktuellem Status: Wurde die Ausbildung beendet, abgebrochen oder ist sie noch im Gange? Füge auch jegliche Zertifikate zu deinen Sprachkenntnissen oder weiteren Kompetenzen bei. Hast du einen Führerausweis? Füge ihn ebenfalls hinzu, falls du dich für einen Job bewerben möchtest, bei dem man Auto fahren muss!
Berufserfahrung: Erwähne deine Berufserfahrungen so präzise wie möglich (z.B. 7. Januar 2017 bis 18. März 2017), egal wie unwichtig oder kurz sie war. Dies ist wichtig, denn Coople muss über deine gesamte Berufserfahrung Bescheid wissen, um deine Job Profile zu überprüfen und freizugeben. Bei einigen Jobs zählt gar jede einzelne Stunde an Erfahrung, die du bisher sammeln konntest. Versichere dich also, dass du nichts unerwähnt lässt.

Job Profile auf Coople

Eine Registrierung bei Coople hat unter anderem den Vorteil, dass man nicht jeden Tag denselben Job machen muss. Wenn du dich bei Coople anmeldest, kannst du bis zu 50 verschiedene Job Profile wählen. Diese Profile entsprechen deinen Ausbildungen und deiner Erfahrung, aber auch dienen Interessen und sie legen fest, für welche Art Coople Jobs du Anfragen erhältst. Auf Coople gibt es verschiedenste Job Profile in nahezu allen Branchen.

Du hast bisher noch keine Erfahrungen gesammelt? Kein Problem, du kannst auch Job Profile aussuchen, bei denen du noch keine Erfahrung hast und gerne Erfahrung sammeln würdest. Schau dazu im Job Profil, welches dich interessiert nach, ob es das Ausbildungslevel „ungelernt“ gibt. Dieses Job Profil ist dann automatisch freigeschaltet und du erhältst Anfragen dafür. Beachte aber, dass bei Job Profilen, die das Ausbildungslevel „ungelernt“ nicht aufführen, fachspezifische Erfahrung in deinem Lebenslauf ersichtlich sein müssen.

PRO-TIPP: Warte nicht mit deiner Bewerbung. Sobald deine ID/dein Pass und dein Coople Lebenslauf hochgeladen sind, kannst du ein paar spannende Job Profile auswählen und dich sofort auf offene Jobs bewerben! Warte also nicht, bis das Coople Team deine Fähigkeiten und Erfahrungen für die gewählten Job Profile überprüft hat, sondern leg sofort mit dem bewerben los: die ausstehenden Job Profile werden somit noch schneller und garantiert vor deiner ersten Schicht überprüft.

Zusammengefasst

Einen Coople Lebenslauf zu erstellen ist vielleicht etwas anders, als das was du dir gewöhnt bist, aber es ist kinderleicht:

  1. Bei Coople gibt es keine Bewerbungsgespräche, deswegen musst du wirklich alle deine Fähigkeiten direkt in deinem Lebenslauf auflisten: je mehr Infos desto besser!
  2. Wähle bis zu 50 Coople Job Profile aus, die deinen Fähigkeiten und Interessen entsprechen. Das Coople Team wird die Job Profile anhand der Infos in deinem Lebenslauf und deiner hochgeladenen Dokumente und Zeugnisse überprüfen und freigeben.
  3. Sobald du deine ID/deinen Pass und deinen Coople Lebenslauf hochgeladen und deine Job Profile ausgewählt hast, kannst du mit den Bewerbungen los legen – um den Überprüfungsprozess der Job Profile schneller in Gang zu setzen musst du dich aktiv bewerben.

Sich für neue Jobs zu bewerben, ist immer etwas aufregend. Mit den obigen Tipps kann nun aber nichts mehr schief gehen. Falls du Fragen hast, oder weitere Unterstützung brauchst, ist unser Customer Care Team sehr gerne für dich da.