Wie du den perfekten Lebenslauf verfasst

Lebenslauf - Coople - Job Profile - Flexible JobsWenn du einen Job finden willst, bist du hier goldrichtig! In diesem Blogpost zeigen wir dir, wie du einen überzeugenden Lebenslauf schreibst, der deine Chancen auf einen Job erhöht. (Wenn du auch ein neues Profilbild benötigst, verweisen wir auf unseren Blogpost mit Tipps für das optimale Profilbild in deinem Lebenslauf.) Ausserdem findest du eine von Coople überprüfte Lebenslaufvorlage für deine Bewerbungen!

Wie sieht ein solider Lebenslauf aus? Wie sollte er beschaffen sein und wie besser nicht? Wie legst du deine Skills und Kenntnisse am besten dar? Nachfolgend findest du die 3 Top-Tipps des Coople-Teams zum Strukturieren, Gestalten und Verfassen deines Lebenslaufs, mit dem du zu deinem Wunschjob kommst!

1. Strukturiere deinen Lebenslauf strategisch

Dein potenzieller künftiger Arbeitgeber muss erkennen können, welche Angaben für den Job am relevantesten sind. Personalchefs und Kader lesen Tag für Tag Unmengen von Lebensläufen und können nicht jeden davon im Detail prüfen. Damit deine Bewerbung die nötige Aufmerksamkeit erhält, sollten die benötigten Informationen in deinem Lebenslauf so schnell wie möglich hervorstechen. Anders gesagt: Was soll einem Leser deines Lebenslaufs auffallen, wenn er nur 20 Sekunden Zeit hat?

PRO-TIPP: Gute Lebensläufe enthalten häufig die folgenden Abschnitte:

  • Persönliche Daten: Name, Geburtstag, Nationalität, Adresse, Kontaktangaben
  • Berufliche Erfahrungen: Stellenbezeichnung, Name der Firma, Dauer der Beschäftigung, Standort der Firma, detaillierte Angaben zu Verantwortlichkeiten und Projekten
  • Ausbildung: erlangte Abschlüsse, Name der Ausbildungseinrichtung, Dauer der Ausbildung, Standort der Ausbildungseinrichtung, absolvierte Ausbildung
  • Sprachkenntnisse: In welchen Sprachen bist du verhandlungssicher, und wie gut beherrschst du sie? (Wie du deine Sprachkenntnisse dokumentieren kannst, steht im GERS [Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen].)
  • Fachkompetenzen (oder IT-Kompetenzen): Hast du im Softwarebereich Schulungen absolviert oder Zertifizierungen erlangt? Kannst du mit einer Registrierkasse umgehen? Hast du einen Führerausweis? Vergiss diese Angaben keinesfalls in deinem Lebenslauf!
  • Soziale Kompetenzen (bzw. sonstige Kompetenzen): Bist du teamfähig, kommunikativ oder detailorientiert? Mache auch diese Angaben, zumal sie viel über deinen Arbeitsstil verraten.
  • Hobbys: Führe zuerst Interessen auf, die mit deiner Arbeit in Zusammenhang stehen. (Beispielsweise ist «Fotografie» relevant, wenn du dich um einen Marketingjob bewirbst.)

2. Verleihe deinen Worten das richtige Gewicht

Einen Lebenslauf zu verfassen ist nicht einfach. Möglicherweise gibt es vieles, was du deinem potenziellen Arbeitgeber mitteilen möchtest. Beachte jedoch, dass sich der Leser deines Lebenslaufs unter Umständen nicht alles im Detail ansehen kann. Er benötigt lediglich genügend Informationen, um entscheiden zu können, ob er dich zu einem Vorstellungsgespräch einladen möchte oder nicht. Bei diesem Gespräch hast du die Möglichkeit, deinen potenziellen Arbeitgeber zu beeindrucken, zu überzeugen und deine Persönlichkeit zu zeigen. Wir empfehlen dir, deinen Lebenslauf auf einem zweiseitigen PDF-Dokument im DIN A4-Format zu verfassen.

PRO-TIPP: Verwende die Keywords, die auch dein potenzieller künftiger Arbeitgeber im Stellenbeschrieb verwendet hat. Je mehr Keywords übereinstimmen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dein Lebenslauf in die engere Wahl kommt!

3. Lass dir deinen Lebenslauf von jemand anderem überprüfen

Es gibt nichts Schlimmeres, als eine Menge Zeit und Mühe in den eigenen Lebenslauf zu investieren und nach dem Versenden Fehler zu entdecken. Das kann den ersten Eindruck ruinieren, lässt sich aber leicht vermeiden. Lass deinen Lebenslauf von einer kompetenten Person gegenlesen. Wenn du niemanden findest, dann lass deinen Lebenslauf durch eine Rechtschreibprüfung laufen oder nutze hierfür das Online-Tool Grammarly.

PRO-TIPP: Bitte eine Person mit einem anderen beruflichen Hintergrund, deinen Lebenslauf zu überprüfen. Diese Person kann dir objektiveres Feedback geben und Tipps und Tricks verraten, die du möglicherweise nicht kennst.

Bonus-Tipp: Lade dir die Coople-Lebenslaufvorlage herunter

Um dir ein wenig Starthilfe zu geben, haben wir eine von Coople überprüfte Lebenslaufvorlage zusammengestellt, die du für deine Bewerbungen nutzen kannst. Du kannst sie hier kostenlos herunterladen. Neben der Vorlage solltest du auch einen Blick auf unsere Anleitung werfen, in der wir dir zeigen, wie du auf Coople dein optimales Profil erstellen kannst.