ES WIRD IMMER UM DEN MENSCH GEHEN

Wenn man Anastasiya Kryvonogykh zum ersten Mal begegnet, zieht sie einen sofort mit ihrer einnehmenden Herzlichkeit in ihren Bann. Eine Charaktereigenschaft, die in der heutigen hektischen und auf Digitalisierung getrimmten Welt leider oft zu kurz kommt. Für Anastasiya jedoch eine Eigenschaft, die in ihrem Berufsalltag unerlässlich ist, leitet sie doch die Abteilung Customer Care bei Coople als Supervisor Customer Care und ist somit verantwortlich für eine effiziente und freundliche Abwicklung aller telefonischen und schriftlichen Kundenanliegen.

Bereits früh zeichnen sich die Ambitionen der 23-Jährigen ab. Sie startet ihre Arbeitskarriere klassisch mit einer Lehre im Detailhandel. Dies genügt ihr allerdings nicht und sie hängt gleich anschliessend die Ausbildung zur Kauffrau an. Beide Ausbildungen schliesst sie erfolgreich ab und absolviert neben der kaufmännischen Grundbildung ein Praktikum in einer Stiftung für Privatschulen. Doch auch hier ist sie zu wenig gefordert und beschliesst kurzerhand, am Flughafen Zürich am Check-in Schalter zu jobben. Dieser flexible Nebenjob ist dann auch ihr erster Berührungspunkt mit der Coople Plattform (damals noch STAFF FINDER).

Schnell werden auch die internen Mitarbeiter von Coople auf Anastasiya und ihr professionelles Auftreten aufmerksam und stellen sie im Sommer 2016 bei Coople an. Zu Beginn arbeitet sie an zwei Tagen die Woche als Customer Support Agent im Kundendienst und leistet nebenbei weiterhin flexible Einsätze am Flughafen Zürich. Im Laufe der Zeit engagiert sich Anastasiya immer mehr für Coople. Im Januar 2018 wird sie dann mit einem Pensum von 100% angestellt und in die Position Supervisor Customer Care befördert.

“Die Abteilung Customer Care ist Cooples Visitenkarte und der erste Touchpoint für Problemlösungen. Wir vermitteln die jeweiligen Interessen nach Innen und Aussen und setzen uns dafür ein, dass jedes Anliegen einheitlich und fair bearbeitet wird”, sagt Anastasiya über den Arbeitsinhalt der Abteilung Customer Care. “Wir vermitteln zwischen Cooplern und Einsatzbetrieben und vertreten die Haltung der neutralen Mitte. Unser wichtigstes Anliegen ist dabei, dass es am Ende für alle Parteien stimmt und sich jeder aufgehoben und von Coople gut betreut fühlt.”

Anastasiya führt ein Team von insgesamt elf Personen. Fünf davon arbeiten in einem 100% Pensum täglich als Support Agents und nehmen die unzähligen Anliegen von Cooplern und Unternehmen entgegen. Sechs weitere Personen haben ein flexibles Anstellungsverhältnis und unterstützen die Customer Care punktuell in Pensen zwischen 40 – 60%. “Unser Service ist an sieben Tagen die Woche und zudem in Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Ukrainisch, Türkisch, Kurdisch, Spanisch, Serbisch und Mazedonisch verfügbar”, fügt sie stolz hinzu.

In ihrer Position als Supervisor Customer Care stellt Anastasiya sicher, dass Coople während der Öffnungszeiten für externe Anfragen erreichbar ist. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind auch die Analyse der täglichen Prozesse, das frühzeitige Erkennen von Problembereichen und deren Optimierung, um die Kundenerfahrung stetig zu verbessern. Zum Tagesgeschäft gehören auch die zahlreichen Kontaktaufnahmen von Personen, die Hilfe bei der Jobsuche brauchen. Dies ist zwar kein direkter Schwerpunktbereich des Customer Care Teams, dennoch aber wichtig, um den Cooplern Zuspruch zu geben und ihr Selbstbewusstsein bei Bewerbungen zu stärken. Da unser Kerngeschäft vollständig digitalisiert und online verfügbar ist, wird der menschliche Aspekt vor allem durch das Customer Care Team abgedeckt. Das Zwischenmenschliche darf nicht vergessen gehen, denn wir verbinden immer noch Mensch mit Mensch und keine Roboter. Dieser “Human Touch” wird in der Abteilung Customer Care gross geschrieben und man nimmt sich auch in hektischen Situationen genug Zeit für den Menschen auf der anderen Seite.

Hier zeigt sich das grosse Herz und die Empathie, mit welchen unser Customer Care Team die Kundenanliegen jeden Tag bearbeiten. Oft endet eine Interaktion erst viele Stunden oder gar Tage nach einem Anruf, wenn ein Einsatz abgeschlossen ist und das Customer Care Team wirklich sicherstellen kann, dass Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit der gemachten Erfahrung zufrieden sind. Die Vision, die Art und Weise wie Menschen arbeiten, zu verändern, sowie das Glücksgefühl einen positiven Teil dazu beigetragen zu haben, ist im Team von Anastasiya beinahe greifbar.  

Anastasiya Kryvonogykh, die fleissige und zielorientierte Leaderin des Customer Care mit dem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, hat sich damals, vor über zwei Jahren, sehr bewusst dafür entschieden, bei Coople anzufangen. Sie teilt und lebt die Firmenvision und will eine aktive Rolle in der Bewegung einnehmen, die diese Vision in die Realität umsetzt. Wie vielen anderen Mitgliedern der Generation Y ist ihr ein tieferliegender Sinn in ihrer täglichen Arbeit sehr wichtig. Mit leuchtenden Augen fügt sie hinzu: “Meine Meinung hat hier einen Wert, du darfst sagen, was du denkst und es wird dir zugehört. Coople bietet mir die Möglichkeit, die Zukunft mitzugestalten, aktiv etwas zu verändern und zu bewegen. Danach habe ich lange gesucht.”

Persönlich nimmt sich Anastasiya für ihre Zukunft bei Coople wie immer viel vor, will sich jeden Tag verbessern, lernen und wachsen, will Leute mit ihrem Wissen und Können begeistern und dieses auch weitergeben.

Über Cooples Zukunft im Allgemeinen sagt sie: “Cooples Vision ist mein Lichtblick, dass es in Zukunft wirklich mal so sein wird, dass der Mensch in seinem Arbeitsleben nicht mehr so gebunden ist. Man soll freier wählen können wo man wann ist, was man tun will und für wie lange. Menschen sollen durch einen flexibleren Arbeitsalltag die Freiheit erhalten ihr Leben so zu gestalten, dass sie ihr bestmögliches Leben führen können und dabei glücklich sind.”