Das Berg-Resort Arosa Kulm meistert Spitzenbelastungen mit Hilfe von Coople

Mit gerade einmal 29 Jahren wurde Bardhyl Coli zum jüngsten Hotelier der Schweiz. Jahrelang kümmerte er sich bei bedeutenden Anlässen, wie dem jährlichen World Economic Forum, um das Wohlergehen der anspruchsvollen Gäste des Waldhotel Davos. Heute, fünf Jahre später, ist er stolzer Hoteldirektor des 5-Sterne Hotels Arosa Kulm & Alpin Spa sowie Geschäftsführer der Gubelhof Suiten in Zug und des angrenzenden Kaffee Frech. In diesem Beitrag gewährt einer der erfolgreichsten Hoteliers der Schweiz Einblicke, wie er mit Hilfe von Coople alles unter Kontrolle hält.

Ein Tag im Leben eines General Managers eines 5-Sterne-Luxushotels ist dynamisch – und oft unberechenbar. Neben Management Meetings, dem laufenden Hotelbetrieb und der Zufriedenstellung der Gäste hat Bardhyl eine ganze Reihe von weiteren Verantwortungen und Herausforderungen zu bewältigen – Tag für Tag.

Eine besondere Herausforderung für Arosa Kulm ist der schwierige Zugang zu qualifiziertem Personal. Kurz gesagt: Aufgrund seiner exklusiven Lage in den Bergen ist es nicht immer leicht, genügend Arbeitskräfte zu organisieren, insbesondere für spezielle Anlässe, wie zum Beispiel ein Hochzeitsbankett. Viele abgelegene Resorts wie das Arosa Kulm kämpfen mit ähnlichen Problemen, wenn sie kurzfristigen Ersatz für Mitarbeiter brauchen, die krankheitsbedingt ausfallen.

Vor fünf Jahren hat Bardhyl als General Manager des Waldhotels zum ersten Mal eine solche Situation erlebt. So stiess er auf Coople – damals bekannt unter dem Namen Staff Finder – die Lösung seiner Personalprobleme. Auch heute arbeitet Bardhyl immer noch Hand in Hand mit Coople, um seine Suche nach temporärem Personal zu vereinfachen. So beschäftigt er regelmässig Coopler in seinem Hotel Arosa Kulm. Bardhyl ist beeindruckt, wie schnell er über die Plattform, mit über 250‘000 registrierten Arbeitnehmern, an flexible Mitarbeiter gelangen kann.


Eines seiner Lieblings-Tools ist Cooples App, durch die er seinen Personalbedarf sogar von unterwegs ganz einfach verwalten kann. Da Bardhyl sehr oft zwischen Graubünden und Zug pendelt, ist es für ihn sehr praktisch, dass er auch anhand einer App alle offenen Positionen im Überblick behalten und Stunden freigeben kann. Coople kümmert sich zudem auch um administrative Aspekte wie Lohnabrechnungen und Versicherungen, was es Bardhyl und sein Team ermöglicht sich stärker auf andere Prioritäten zu konzentrieren.

„Flexible Mitarbeiter zu finden ist schnell und schmerzfrei geworden.“

Mit Hilfe von Coople schafft es Bardhyl Coli, die variablen Kosten seines Hotels unter Kontrolle zu halten und trotzdem weiterhin den hohen Service- und Qualitätsstandard zu bieten, den seine Gäste von einem prestigeträchtigen Namen wie Arosa Kulm erwarten.