«Coople hat die Herausforderung der Zeit erkannt»

blog_herausforderungen-der-zukunft

«Durch die clevere digitale Vernetzung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer, bietet Coople alles, was eine qualitative und kosteneffiziente Personalressourcen-Plattform haben muss!»

Wir haben Gabriele Valsecchi, Commercial Director bei m-way AG, getroffen und mit ihm über seine Erfahrungen mit Coople gesprochen. m-way AG ist eine Migros Tochter und mit 28 Standorten der grösste E-Bike und Zubehör-Anbieter der Schweiz. Aufgrund der starken saisonalen Schwankungen ist m-way auf den flexiblen Einsatz von guten und motivierten Arbeitskräften angewiesen. Warum das Unternehmen gerade mit Coople zusammenarbeitet, hat uns Gabriele Valsecchi im Interview erzählt.

Herr Valsecchi, was hat Sie zur Zusammenarbeit mit Coople bewogen?
Der E-Bike Handel ist stark geprägt von saisonalen Schwankungen. Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage, kann es während der Hochsaison immer wieder zu Personalengpässen kommen. Das ist eine echte Herausforderung, wenn die Personalkosten auf einem vernünftigen Niveau gehalten werden sollen. Aus diesem Grund haben wir nach einem kompetenten und innovativen Personaldienstleister mit einem grossen nationalen Arbeitnehmer-Netzwerk gesucht. Diesen haben wir mit Coople vor über einem Jahr gefunden.

Warum ist gerade Coople für m-way die richtige Lösung?
Durch die clevere digitale Vernetzung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer, bietet Coople alles, was eine qualitative und kosteneffiziente Personalressourcen-Plattform haben muss! Mit Coople können wir unsere Personalressourcen im Verkauf optimal und effizient der saisonalen Nachfrage anpassen. Die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit auf qualifiziertes Personal zurückgreifen zu können, macht die Personaleinsatzplanung in unseren 28 Shops um ein Vielfaches einfacher.

Wie zufrieden sind Sie mit den Arbeitnehmenden, die auf unserer Plattform registriert sind?
Die Kandidaten entsprechen zu 100 % unseren Anforderungen. Durch ihre Begeisterung und Engagement können diese sehr einfach und zügig «on the Job» für unsere Bedürfnisse ausgebildet werden. Die Möglichkeit, dass wir Kandidaten sogar fix anstellen können, ist eine weitere Zusatzleistung, die den Rekrutierungsaufwand massiv reduziert. Seit wir mit Coople zusammenarbeiten, konnten wir so bereits einige Personalvakanzen effektiv neu besetzen.

Was unterscheidet Coople Mitarbeitende vom Personal von anderen Anbietern?
Mit mehr als 100’000 registrierten potenziellen Arbeitnehmern bietet Coople die uns grösste bekannte vernetzte Personalressourcen-Plattform der Schweiz an. Zudem steht es jedem Kandidaten frei, sich für einen ausgeschriebenen Job zu bewerben. Dadurch wird sichergestellt, dass sich nur Kandidaten bewerben, die auch mit Begeisterung und Engagement den Job ausführen. Durch das «Pooling» ist es zudem möglich, gute Kandidaten für die ganze Saison auf Abruf zu engagieren – und das alles sehr einfach und unkompliziert über die digitale Plattform von Coople.

Haben Sie eine besondere Erfahrung mit Coople gemacht, die Sie mit uns teilen möchten?
Coople ist eine junge und dynamische Firma, die Inputs und Feedback sehr schätzt und gerne aufnimmt. Aufgrund dieser Einstellung konnten wir bereits einige Wünsche anbringen, die nun in das Dienstleistungsportfolio mitaufgenommen wurden und weiterentwickelt werden: Zum Beispiel das Thema Personalzeiterfassung für externes und internes Personal oder der automatisierte «Approval» -Prozess für die dezentrale Steuerung der Personaleinsatzplanung durch die Shop Manager. Solche Zusatzleistungen unterstützen unsere HR-Abteilung, indem administrative Aufgaben einfach automatisiert werden können.

Würden Sie Coople weiterempfehlen und warum?
Coople ist ein innovativer Personaldienstleiter, der die Herausforderung der Zeit erkannt hat und die richtigen Services anbietet, die heute und in Zukunft gefragt sind. Wir sind froh, einen so innovativen und kompetenten Partner wie Coople an unserer Seite zu haben und können Coople mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Vielen Dank für das Interview Herr Valsecchi!