Als Flex Worker in Zeiten von COVID-19 – welche Optionen gibt es?

Als grösster Personalverleiher von Flex Workern der Schweiz ist uns bewusst, dass die aktuelle Ausnahmesituation rund um den Ausbruch von COVID-19 ausgerechnet die Arbeitnehmer am härtesten trifft, die für die Flexibilität unserer Wirtschaft, in Situationen wie dieser, am wichtigsten sind.  

Wir wollen dir in diesem Artikel aufzeigen:

  • welche rechtlichen Optionen Flex Workern (euch Cooplern) zur Verfügung stehen
  • was wir als Unternehmen dazu beitragen, eure Situation zu verbessern

Welche Optionen gibt es für Coopler in dieser Situation?


Wir zeigen dir nachfolgend die verschiedenen Optionen für Flex Worker vor rechtlichem Hintergrund auf und geben Informationen zu Aufnahmekriterien und Vorgehensweisen.

REGIONALE ARBEITSVERMITTLUNGSZENTREN (RAV)
Bei der Stellensuche hast du einen kostenlosen Anspruch auf die Dienstleistungen der Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV). Sie fördern deinen raschen Wiedereintritt ins Erwerbsleben. Leistungen der Arbeitslosenversicherung (ALV) kannst du jedoch nur beanspruchen, wenn du beim RAV angemeldet bist und dich um Arbeit bemühst. 

Anspruch auf Beratung bei der Stellensuche haben:

  • Personen mit einer gültigen Arbeitserlaubnis für die Schweiz
  • Personen mit einer gültigen Niederlassungs- oder Aufenthaltsbewilligung

Anspruch auf zusätzliche finanzielle Unterstützung durch die ALV haben:

  • Personen welche innerhalb der letzten 2 Jahre, während mindestens 12 Monaten arbeitstätig waren und ALV-Beiträge entrichtet haben (wird automatisch vom Coople Lohn abgezogen)

Wichtig: Hier gilt, keine Zeit verlieren! Denn: die Arbeitslosenversicherung kannst du frühestens ab dem Datum beziehen, an dem du dich beim RAV angemeldet hast. Finde dein zuständiges RAV.

SOZIALHILFE
Über 270’000 Menschen beziehen in der Schweiz Sozialhilfe. Die Sozialhilfe ist das letzte Netz, wenn jemand keine Arbeit mehr findet, alles Vermögen aufgebraucht ist und keine der Sozialversicherungen zuständig ist. Rund ein Drittel der Sozialhilfebeziehenden im erwerbsfähigen Alter ist ganz oder teilweise erwerbstätig. Ihr Einkommen reicht aber nicht aus, um die Lebenskosten zu decken.

Anspruch auf Sozialhilfe haben alle Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz. Massgebend ist die Bedürftigkeit bzw. das Bestehen einer Notlage und nicht die Ursache, die zu dieser führt.

Sozialhilfe kommt ausschliesslich subsidiär zum Tragen. D.h. bevor Sozialhilfe in Anspruch genommen werden kann, sind die eigenen Mittel (Einkommen, Vermögen und eigene Arbeitskraft, Leistungen Dritter, Versicherungsleistungen und Unterhaltsansprüche) auszuschöpfen.

Weitere wichtige Informationen, sowie Antworten auf die häufigsten Fragen findest du direkt bei der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS). Wende dich mit konkreten Fragen zu deiner persönlichen Situation bitte direkt an die SKOS.


Was tut Coople, um meine Situation zu verbessern?


Es liegt uns sehr am Herzen, dass ihr – unsere Coopler – versteht, dass uns sehr wohl bewusst ist, wie misslich die momentane Lage für viele von euch ist. Uns sind durch die Gesetzgebung, sowie durch Weisungen der Schweizer Regierung aber auch die Hände gebunden und wir können z.B. neue Regelungen, wie die Kurzarbeit nicht so schnell umsetzen wie wir dies gerne würden. 

Als flexibler Personalvermittler sind wir stets darum bemüht Arbeitnehmer zielführend und schnell mit offenen Jobs in Unternehmen zu verbinden. In der aktuellen Lage fokussieren wir uns daher stark auf die Gewinnung von Neukunden und die Umsetzungen von Partnerschaften in den stark nachgefragten Bereichen Detailhandel, Logistik, Lieferdienste, Call Center, Sicherheitsdienste, Gesundheit und Landwirtschaft, um euch schnellstmöglich weitere Jobs anbieten zu können.

Diese Strategie konnten wir in kürzester Zeit bereits erfolgreich umsetzen – wovon du profitieren kannst:

  • Kooperation von Schweizer Firmen und Landwirtschaftsverbänden zur Sicherung der Ernte 2020 → zur Pressemitteilung
    Füge das Jobprofil Promoter/Promoterin hinzu, damit du dich bald auf Coople Jobs im landwirtschaftlichen Bereich bewerben kannst.Du bist noch kein Coopler, möchtest aber zur Rettung der Ernte 2020 beitragen? Dann registriere dich am besten gleich hier und erstelle dein Coopler Profil mit Lebenslauf, Zeugnissen und weiteren relevanten Dokumenten. Stelle zudem sicher, dass du das Jobprofil Promoter/Promoterin auswählst, damit dir schon bald landwirtschaftliche Jobs angezeigt werden.
  • Neugewinnung von nationalen Supermarktketten
    Dank eurer ungebrochen Motivation, konnten wir den erhöhten Personalbedarf mehrerer grosser Supermarktketten in allen Regionen der Schweiz decken und uns somit weitere Aufträge und eingehende Jobs sichern. Durch diese Zusammenarbeit konnten wir euch bisher bereits über 2’300 neue Jobs in den Bereichen Kasse, Logistik und Sicherheit anbieten. Das ist auch euer Sieg!
  • Neugewinnung grosser Online-Händler
    Auch in diesem Fall, konnten wir, dank eurem Engagement mehrere Neukunden überzeugen, sich zukünftig bei Nachfragespitzen auf unsere Coopler zu verlassen. Durch diese Zusammenarbeit konnten wir euch bisher bereits mehr als 200 neue Jobs im Bereich Logistik anbieten.

Wie du in den nächsten Wochen flexible Arbeit findest → lies diesen kurzen Blogbeitrag und füge weitere Jobprofile hinzu, die gerade stark nachgefragt werden. Nutze die Zeit auch dafür, deine Unterlagen zu aktualisieren, dein Coopler Profil vollständig auszufüllen, alle Dokumente hochzuladen und ein Profilbild hinzuzufügen. Es ist wichtig, dass du sofort startklar bist, wenn es neue Jobs gibt. Ausserdem hilft es, wenn du regelmässig die App öffnest und proaktiv nach Jobs suchst. Dadurch weisst du immer als erstes Bescheid, wenn es Neue gibt, und du wirst auch mehr Jobs geschickt bekommen, da Aktivität ein wichtiger Faktor für unseren Algorithmus ist. 

Hier kriegst du alle wichtigen Tipps und Hilfestellungen für ein aussagekräftiges Coopler Profil. 

War dieser Artikel hilfreich? Haben wir etwas Wichtiges vergessen?
Danke für dein Feedback!