JOIN NOW

Tschüss 2017: Starker Start ins neue Jahr!

Genau der richtige Zeitpunkt, um einen Blick über die Schulter zu riskieren und das Beste aus dem vergangenen Jahr mitzunehmen. Das neue Jahr wird neue Herausforderungen mit sich bringen, umso wichtiger ist es, die eigenen Stärken genau zu kennen. Sei es für ein Bewerbungsgespräch, in welchem die Frage nach den eigenen Stärken garantiert gestellt werden wird, oder die persönliche Entwicklung. Denn nur wer seine Stärken kennt, kann an diesen arbeiten und sie weiter ausbauen.

Jeder hat sein Rucksäckchen zu tragen und wir wollen dir dabei helfen, deines mit Stärken zu füllen.
Beantworte diese 10 Fragen und erfahre mehr über deine persönlichen Stärken:

1.   Denk zurück an die vergangenen Monate: Wie oft bist du abends nach Hause gekommen und hast deine einzigen freien Stunden am Tag mit Netflix verbracht? Sei ehrlich! Wahrscheinlich mehr als nur ein paar mal. Nun stell dir vor – auch wenn es schwierig ist – dass du in einer Welt ohne Netflix, Internet und YouTube lebst. Was tust du an einem Dienstagabend nach der Arbeit?

2.   So, jetzt etwas Einfaches: Welche Tätigkeiten machen dich glücklich? Auf welche Aufgaben freust du dich?

3.   Und weil’s so schön war, gleich nochmal eine angenehme Frage: Was fällt dir leicht? Welche Dinge «kannst du einfach», ohne dass du bewusst daran gearbeitet hast?

4.   Nun zu einem Thema, das jeder kennt, fürchtet und einige sogar hassen: Prokrastination. Nicht so schlimm, denn schliesslich gibt es ja auch Tätigkeiten und Aufgaben, die du sofort erledigst. Bei welchen Arbeiten kommst du gar nicht erst in Versuchung, diese auf «das ewige morgen» zu vertagen?

5.   Gemütlich beim Feierabendbier, – wein, -ingwer-rhabarber-eistee mit deinen Freunden: Von welchen Erlebnissen erzählst du mit Begeisterung und Leidenschaft in deiner Stimme? Bei welchen Themen sprudeln die Worte schneller aus dir heraus als sonst?

6.   Bestimmt ist viel passiert im vergangenen Jahr. Denk zurück und beantworte die folgende Frage: Welche Veränderungen im letzten Jahr haben dich glücklicher gemacht? Ist irgendetwas anders als vorher, bzw. besser?

7.   Hach, im Kindergarten war alles noch so einfach. Erinnere dich, was konntest du bereits als Kind besonders gut und was davon hast du auch noch im vergangenen Jahr auf irgendeine Art und Weise getan?

8.   Eine kleine Selbstanalyse: In welchem Zusammenhang hast du in diesem Jahr die Wörter «toll», «super» und «mega» am meisten verwendet?

9.   Weiter mit der Selbstbeobachtung: Was hat dich im vergangenen Jahr besonders interessiert? Welche Themen und Entwicklungen hast du verfolgt? Was hat dich begeistert und deine Aufmerksamkeit auf sich gezogen?

10. Und jetzt die letzte Frage: Welche Tätigkeiten motivieren dich? Gibt es etwas, das du den ganzen Tag tun könntest, ohne dass es dich langweilt?

 

Geschafft! Du hast deine Stärken erkannt und das ist der erste Schritt, diese noch weiter auszubauen. Hier noch ein Tipp fürs neue Jahr: Statt immer nur an den eigenen Schwächen zu arbeiten, empfehlen wir dir, arbeite an deinen Stärken! Und die am sinnvollsten verbrachte Zeit mit Stärken ist, wenn du diese auch anwendest. Nicht nur das Know-how zählt, das Do-how ist mindestens genauso wichtig. Viel Erfolg im neuen Jahr!

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Maintenance mode is currently on